Qi Gong

Kein esoterischer Quatsch, sondern praktische Übungen, um Ihr generelles Energieniveau zu steigern.



Unser Training wird physiotherapeutisch von Annika Erwig begleited.
Qi Gong ist eine ganzheitliche Methode

Nutzen Sie individuelle Heilungsmöglichkeiten mit Qi Gong und erfahren Sie Kräftigung und Stärkung für Ihr Organ- und Immunsystem. Sie lernen vielfältige Bewegungsabläufe kennen, die leicht in den Alltag zu integrieren sind. Sie dienen dazu, um zur Ruhe zu kommen, Energie zu tanken und dem Tag mit Lebensfreude zu begegnen. Fühlen Sie sich wohl, gesund und stark. Als Einstieg zu einer jeden Stunde werden leichte Mobillitäts-Übungen und Dehnungen praktiziert, um den Körper und Geist zusätzlich agiler und stärker zu machen. Genießen Sie es etwas für sich zu tun.
TEXT
TEXT
Vielfalt von Traditionen

„Qi Gong ist ein moderner, chinesischer Begriff für eine Vielfalt von Traditionen des kunstvollen Umgangs mit Qi (Lebensenergie).“
Warum Qi Gong?

  • Qi Gong verbessert das Körpergefühl
  • steigert das Immunsystem
  • ist Ganzheilmittel der TCM seit Jahrhunderten
  • fördert die Gesundheit
  • mindert Stress
  • hat keine Nebenwirkungen
  • ideal um soft im Sport neu einzusteigen
  • steigerung des Wohlbefindens
TEXT
TEXT
TEXT
Wie wirkt Qi Gong?

  • Qi Gong fördert und erhält Gesundheit und Wohlbefinden
  • beugt Krankheiten vor und stärkt das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte
  • lindert Beschwerden, unterstützt Therapien und Rehabilitation
  • erweitert die Beweglichkeit und ist frei von körperlichen Einschränkungen
  • reguliert und harmonisiert Blut-, Lymph- und Energiefluss im Körper
  • wirkt regulierend auf das gesamte Nervensystem
  • fördert die Konzentrationsfähigkeit bei gleichzeitiger Entspannung
  • verbessert die Stimmungslage und beeinflusst mentale und emotionale Aktivitäten
  • fördert Sensibilität und Selbstwahrnehmung
  • wirkt prophylaktisch und begleitend bei vielen Zivilisationskrankheiten, u.a. Rückenbeschwerden, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Rheuma und anderen, auch schweren chronischen Erkrankungen.